Rauchwarnmelder

Kleines Gerät - großer Beschützer.

In 13 von 16 Bundesländern ist es bereits Gesetz. Jeder Neubau muss mit Rauchwarnmeldern ausgestattet sein. Auch Bestandsbauten müssen innerhalb einer bestimmten Frist mit Rauchwarnmeldern ausgestattet werden.

 

Ein Rauchwarnmelder sollte nur von geschultem Fachpersonal Ihres E-Handwerksbetriebs installiert werden. So ist gewährleistet, dass Sie immer optimal geschützt sind.

 

In Deutschland sterben jedes Jahr rund 500 Menschen bei Bränden. Der Tod durch Flammen hat an dieser Zahl allerdings nur einen geringen Anteil. Die meisten Brandtoten fallen dem hochgiftigen Brandrauch zum Opfer, der bei Wohnungsbränden entsteht. Dieser ist besonders tückisch, da der Mensch im Schlaf nichts riecht. Das führt häufig dazu, dass Menschen den giftigen Rauch einatmen, im Schlaf bewusstlos werden und schließlich ersticken.

 

Brände verursachen auch Jahr für Jahr enorme Kosten durch Sachschäden. Allerdings hätten diese auf relativ einfache und kostengünstige Art und Weise minimiert oder vielleicht sogar vermieden werden können.

 

Rauchwarnmelder erkennen sofort, wenn in einem Raum oder Haus starke Rauchentwicklung auftritt. Man weiß also sofort Bescheid und kann entweder selbst schlimmeres verhindern oder zumindest sofort die Feuerwehr rufen. Rauchwarnmelder sind günstig und sollten wenn möglich überall im Haus oder der Wohnung installiert werden, es geht schließlich um die eigene Sicherheit! Optimal ist es, je Raum einen Rauchwarnmelder zu installieren. Für Spezialanforderungen wie zum Beispiel im Bad oder der Küche gibt es Wärmewarnmelder oder Rauchwarnmelder, die sich mittels einer „Stummschaltung“ abschalten lassen. So ist für Sicherheit im ganzen Haus oder der Wohnung gesorgt. Eines sollten Sie nie vergessen: Intelligente Technik kann Leben retten!

 

Rauchwarnmelder sollten Sie auf jeden Fall nur von dafür geschulten Fachkräften installieren lassen. Diese wissen genau, worauf zu achten ist, beherrschen z.B. auch vernetzte Lösungen, die automatisch einen Sicherheitsdienst alarmieren und beraten Sie fachkundig. Außerdem können Sie bei Installation durch einen Experten sicher sein, dass nur geprüfte Markenprodukte verbaut werden. Ungeprüfte Produkte bieten oft nur unzureichenden Schutz. Einen Qualitätsrauchwarnmelder erkennen Sie ganz einfach an dem neuen „Q“-Label. Dieses zeichnet alle hochwertigen Qualitätsrauchmelder mit einer Lebensdauer von mindestens 10 Jahren aus. Das „Q“ wird durch die anerkannten Prüfinstitute VdS und KRIWAN vergeben und erfüllt deren strenge Sicherheitsvorgaben. Rauchwarnmelder können entweder über die Hausstromversorgung oder mit Batterien bzw. Akkus betrieben werden.